FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Farbauftrag

Fragen und Antworten zur Vorbereitung der Oberflächen und der Verarbeitung von Smartkote.

Vorbereitung der Oberflächen

In diesen FAQ zum Farbauftrag dienen die Informationen nur als allgemeiner Leitfaden, da Untergründe und Oberflächen sehr unterschiedlich sein können. Um eine gute Haftbeständigkeit sicherzustellen, sollte jede Oberfläche vorher getestet werden.

Warnung!

Created with Sketch.

Bevor Sie mit der Verarbeitung von Smartkote Produkte beginnen, stellen Sie
folgendes unbedingt sicher :

  • Die Oberflächen dürfen nicht mit Lackverdünnern gereiningt werden!
  • Die Oberfläche muss sauber, fest, trocken und frei von Verunreinigungen wie Schmutz, Rost, Salz, Algen oder Fett/Öl sein!
  • Die richtige Auswahl der Grundierung ist elementar wichtig!
  • Bei allen nicht-porösen Oberflächen (außer bei lackierten Oberflächen) benötigen Sie eine Grundierung um die Haftbeständigkeit sicherzustellen. Sind Sie unsicher welche Grundierung verwendet werden muss, rufen Sie uns bitte an.
  • Smartkote nicht mit Wasser, Terpentin, Verdünnung oder anderen Lösungsmitteln mischen!

Stahl

Created with Sketch.

Oberfläche grob abschleifen und möglichen Flugrost oder Walzzunder mithilfe von Schleifpapier, Drahtbürste, Schlackenhammer oder durch Sandstrahlen entfernen. Oberfläche nach Anweisung mit CWS-2K-Epoxi-Grund oder Smartkote EP90 Universal-Epoxi-Grundierung grundieren.

Edelstahl

Created with Sketch.

Oberfläche reinigen und mit Protectakote Grundierung transparent grundieren.

Verzinkter Stahl

Created with Sketch.

Tragfähige Oberflächen mit Verunreinigungen (Staub, Schmutz etc.) so vorbereiten, dass silikonhaltige und/oder trennend wirkende Substanzen restlos entfernt werden. Zink, verzinkte Bauteile mittels ammoniakalischer Netzmittelwäsche, unter Zuhilfenahme eines Schleifvlieses reinigen, und mit klarem Wasser nachwaschen. Dazu Wasser mit Salmiakgeist im Verhältnis ca. 1:20 verdünnen und einige Tropfen handelsübliches Spülmittel zugeben. Salmiaklösung mit Profi-Schleifpads auftragen bis es schäumt.
Anschließend mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen. Nach der Zinkreinigunug CWS 2K-Epoxi-Grund oder Smartkote EP90 Universal-Epoxi-Grundierung auftragen.

Aluminium

Created with Sketch.

Bis zum blanken Metall abschleifen und sorgfältig mit Reinigungsmittel reinigen. Oberfläche nach Anweisung mit CWS 2K-Epoxi-Grund grundieren.

Beton

Created with Sketch.

Frischer Beton muss mindestens 28 Tage aushärten. Entfernen Sie Versiegelungen oder Trennmittel.
Entfetten Sie die Oberfläche mit einem geeigneten Reinigungsmittel. Glatter Sichtbeton muss mit einem geeigneten Betonreiniger, Wasser und einer harten Bürste gewaschen oder sandgestrahlt werden, um Oberflächenverunreinigungen wie Trennöle oder Schalöle zu entfernen. Reinigen Sie die Oberfläche mit Wasser und lassen Sie sie gut trocknen.
Geben Sie der gereinigten Betonfläche ausreichend Zeit zum Trocknen. Bedenken Sie, dass auch Feuchtigkeit in die Poren des Betons eingedrungen ist. Grundieren Sie die Betonoberflächen mit Smartkote EP90 Universal-Epoxi-Grundierung um den Beton zu verdichten und eine trockene Oberfläche für die Anwendung von Smartkote zu erzielen. Beim Fehlen einer Grundierung, stellen Sie sicher, dass der Beton trocken ist und Smartkote mit 10% Xylol verdünnt wird, so dass beim ersten Auftrag Smartkote besser in den Beton eindringen kann.

Granit

Created with Sketch.

Granit von Verunreinigungen (Staub, Schmutz etc.) befreien und mit CWS 2K-Epoxi-Grund grundieren.

Holz

Created with Sketch.

Vor einem direkten Auftragen von Smartkote die Holzoberfläche abschleifen, reinigen und trocknen lassen. Verdünnen Sie beim ersten Auftrag Smartkote mit 10% Xylol, um ein Eindringen der Farbe in das Holz zu erleichtern. Alternativ kann auch Smartkote EP90 Universal-Epoxi-Grundierung verwendet werden. Smartkote muss in diesem Fall nicht mehr mit Xylol verdünnt werden. Geöltes Holz gründlich abschleifen bis die Ölschicht vollständig entfernt ist.

Glasfaser

Created with Sketch.

Oberfläche gründlich und sorgfältig aufrauen. Vor dem Farbauftrag die Oberfläche gut mit Xylol reinigen. Anschließend Smartkote direkt auftragen.

GFK

Created with Sketch.

Oberfläche gut und sorgfältig aufrauen. Kurz vor dem Farbauftrag die Oberfläche gründlich mit Xylol reinigen. Anschließend Smartkote direkt auftragen.

PVC

Created with Sketch.

Oberfläche anschleifen und sorgfältig mit Xylol reinigen. Vor dem direkten Auftragen von Smartkote gut trocknen lassen.

Gummi

Created with Sketch.

Gründlich mit einem Reinigungsmittel oder einer Reinigungslösung wie z. B. Xylol reinigen und trocknen lassen.

Glasierte Fliesen

Created with Sketch.

Glasierte Fliesen müssen gereinigt werden und mit Protectakote Grundierung transparent grundiert werden.

Lackfarben & Glanzlacke

Created with Sketch.

Mit einem Scheuerschwamm oder mittelfeinem Schleifpapier aufrauen, um den Glanz komplett zu entfernen. Mit einem Lösungsmittel abwischen, trocknen lassen und Smartkote direkt auftragen.

Verarbeitung der Antirutschfarbe

Wichtig!

Created with Sketch.

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen bitte alle Anweisungen sorgfältig lesen und beachten.

  • Für ein gutes Beschichtungsergebnis mit Smartkote ist eine korrekte Vorbereitung der Oberfläche entscheidend.
  • Die Oberflächen nicht mit Lackverdünnern reinigen.
  • Smartkote nicht mit Wasser, Terpentin, Verdünnung oder anderen wasser-oder alkoholhaltigen Lösungsmitteln mischen. Alkohol verhindert das Aushärten von Smartkote und Wasser bringt es zum Schäumen und Aushärten in der Dose.
  • Nach dem Öffnen Smartkote innerhalb von 3 Stunden verbrauchen; wenn ein Beschleunigungsmittel zugesetzt wurde, innerhalb von 2 Stunden verbrauchen.
  • Vor Feuchtigkeit schützen und nicht Temperaturen über 50 °C aussetzen.
  • Vermeiden Sie hohe Luftfeuchtigkeit. Es kann zu Blasenbildung nach dem Auftragen kommen.

Vorbereitung

Created with Sketch.
  • Dose vorsichtig öffnen, da der Inhalt unter Druck stehen könnte.
  • Sicherheitsbrille und Schutzhandschuhe tragen.
  • Sicherstellen, dass der zu behandelnde Untergrund entsprechend vorbereitet wurde, Haftungstests durchgeführt wurden und die nicht zu beschichtenden Bereiche abgeklebt sind.
  • Vor der Anwendung mit einem flachen Rührstab gut durchmischen. Das beste Ergebnis erzielen Sie jedoch, wenn Sie Smartkote mit einem Rührquirl und einer Bohrmaschine umrühren.
  • Verwenden Sie bei Protectakote Antirutsch mit Granulat ausschließlich eine Mini-Struktur-Walze (z.B. die von uns angebotenen gelben Walzen, keinesfalls Lammfellwalzen oder superfeine Schaumstoffwalzen).
  • Verwenden Sie Smooth Protectakote ohne Granulat, benutzen Sie ausschließlich die blauen Schaumstoffwalzen "Soft Form".
  • Verwenden Sie bei Safekote UVR ausschließlich eine Mohair-Walze.

Aufrollen mit Farbwalze & Pinsel 

Created with Sketch.

Beginnen Sie mit einem Pinsel in den Ecken und schwer zugänglichen Stellen. Smartkote sollte beim Gebrauch eines Pinsels auf die Oberfläche «getupft» werden (nicht hin und her streichen! Sie ziehen sonst das Gummigranulat weg und erhalten ein unschönes und ungleichmäßiges Ergebnis).
Der Auftrag erfolgt im Kreuzgang in zwei aufeinanderfolgenden Beschichtungsvorgängen. Im ersten Arbeitsgang bringen Sie Smartkote gleichmäßig in nur einer Richtung auf. Tragen Sie innerhalb von 2 bis 4 Stunden (je nach Umgebungsbedingungen), wenn die erste Schicht noch «leicht» klebrig ist, die zweite Schicht im rechten Winkel (Kreuzgang) zur vorherigen Schicht auf.
Andernfalls müssen Sie die Oberflächenvorbereitung erneut durchführen, da sich die beiden Schichten nicht mehr miteinander verbinden können. Zwei Schichten führen am Ende zu einer Schichtdicke von 0,6 - 0,8 mm.
Tragen Sie Smartkote nicht zu dick auf um einer Rissbildung beim Aushärten vorzubeugen.
Nicht zu schnell auftragen! Lieber langsamer arbeiten. Durch zu schnelles Auftragen kann es zu Blasenbildung kommen.

Spritzen

Created with Sketch.

Verwenden Sie eine Unterbodenpistole oder eine Spritzpistole mit einem Düsendurchmesser von 4 mm.
Verdünnen Sie Smartkote mit 10 % Xylol. Befüllen Sie den Spritzpistolenbehälter und schließen Sie eine Druckluftversorgung mit mindestens 5 Bar an.
Spritzen Sie Smartkote in dünnen Schichten auf, um einer Rissbildung beim Trocknen vorzubeugen. Der Auftrag erfolgt in zwei aufeinanderfolgenden Beschichtungsvorgängen. Die erste Schicht sollte ca. 2 bis 4 Stunden trocknen (ja nach Umgebungsbedingungen). Wenn der erste Belag noch «leicht» klebrig ist beginnen Sie mit der zweiten Schicht. Je nach Anwendungsfall können zwei oder mehr Schichten aufgetragen werden.

Aushärtungszeit

Created with Sketch.

Smartkote härtet in Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur aus. Aus diesem Grund kann die Trocknungszeit variieren (siehe technisches Datenblatt).
Die Beschichtung ist nach 2 bis 4 Stunden berührungstrocken und nach 9 Stunden eingeschränkt begehbar.
Seine endgültige Festigkeit und chemische Beständigkeit erreicht Smartkote nach 4 bis 7 Tagen, normalerweise kann die beschichtete Oberfläche jedoch schon nach 24 Stunden belastet werden.

Reparaturen und Ausbessern

Created with Sketch.

Smartkote kann leicht repariert oder überlackiert werden. Die alte Oberfläche sollte gut gereinigt sein und dann mit einer Drahtbürste oder Schleifpapier abgeschliffen werden. Schneiden Sie alte schadhafte Stellen aus, um Unebenheiten zu entfernen. Rauen Sie angrenzende Smartkote-Beschichtungen mit Schleifpapier auf, sodass die neue Schicht gut haftet. Anschließend fahren Sie mit dem Farbauftrag fort.

Reinigung

Created with Sketch.

Nicht ausgehärtetes Smartkote: Kann im nicht ausgehärteten Zustand mit einem Lösungsmittel wie Xylol gereinigt werden.
Ausgehärtetes Smartkote: Lässt sich mit MEK (Methylethylketon bzw. Butanon), Abbeizmittel oder mechanisch entfernen.
Ausgelaufenes Material oder versehentliche Spritzer sofort entfernen, da sich Smartkote nach dem Aushärten nur schwierig entfernen lässt. Zur Reinigung der ausgehärteten Beschichtung warmes Seifenwasser verwenden.

Sicherheitshinweise

  • Lösungsmittel sind giftig. Einatmen vermeiden! Kann zu Husten, Lungenirritationen, Kopfschmerzen, Benommenheit oder Übelkeit führen.
  • Smartkote ist im flüssigen Zustand leicht entzündlich! Um die Entstehung von entzündlichen Lösemitteldämpfen zu vermeiden bitte nur in gut belüfteten Bereichen verwenden. Während der Anwendung alle Feuerschutzvorschriften beachten, nicht rauchen und nicht in der Nähe von offenen Flammen verarbeiten.
  • Löschmittel: Während der Anwendung Löschpulver, CO2 oder Halone in Reichweite halten.
  • Sicherheitsbrille und Schutzhandschuhe tragen. Berührung mit der Haut und den Augen vermeiden.
  • Sprühauftrag: Bereiche in denen gespritzt wird, müssen sauber und gut belüftet sein. Verwenden Sie eine geeignete Atemschutzausrüstung und Schutzkleidung.
  • Entsorgung, Verschütten und Auslaufen: Reste nicht in die Kanalisation oder Gewässer gelangen lassen. Von Zündquellen fernhalten. Mit absorbierenden Materialien aufnehmen. Reste in abdichtbare Behälter füllen. Behälter gemäß den lokalen Abfallvorschriften Ihres Landes entsorgen.
  • Berührung mit der Haut: Verunreinigte Kleidung ausziehen und die Haut sorgfältig mit Wasser und Seife waschen.
  • Berührung mit den Augen: Das betroffene Auge sofort für 10 bis 15 Minuten mit sauberem, fließendem Wasser spülen und schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.
  • Atembeschwerden: Die betroffene Person sofort an die frische Luft bringen und einen Arzt kontaktieren.
  • Verschlucken vermeiden. Nach Verschlucken unverzüglich einen Arzt aufsuchen und sich bei einer Giftzentrale beraten lassen. Kein Erbrechen herbeiführen. Wasser trinken.
  • Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Nummer Giftnotruf

Nächste Schritte

Online bestellen

Bestellen Sie in unserem Onlineshop.

Telefonische Fachberatung

Täglich bis 16 Uhr unter +49-2151-3874944