Häufig gestellte Fragen

Das unverarbeitete Produkt

Welche unterschiedlichen Produkte bieten wir an?

Unsere Beschichtungsprodukte sind alle 1 Komponentenprodukte, die aufgrund ihrer Polyurethanbasis extrem strapazierfähig und sehr lange haltbar sind. Ihre sehr guten Hafteigenschaften auf den meisten Untergründen, ermöglichen vielfältigste Einsatzmöglichkeiten.

Aus der praktischen Anwendung haben sich die folgenden Produkte entwickelt:

  1. Protectakote Antirutsch-Beschichtung:  Verleiht Garagen, Gewerbeflächen, Treppenkanten, Ladeflächen, Böden usw. eine rutschsichere und strapazierfähige Oberfläche und ist für den Innen-und Außeneinsatz geeignet.
  2. Protectakote UVR Antirutsch-Beschichtung:  Durch noch stabilere Pigmente wird die UV-Lichtbeständigkeit verbessert, so dass es vor allem im Außeneinsatz bei starker UV-Bestrahlung besonderes langlebig ist. Ein Anwendungsklassiker ist z.B. die Beschichtung von Pick-up-Ladeflächen.
  3. Protectakote UVR Smooth:  Dieses Produkt entspricht Protectakote UVR Antirutschbeschichtung, enthält jedoch kein Granulat und kommt dort zum Einsatz, wo eine zu schützende Oberfläche mit einer extrem flexiblen, strapazierfähigen und haltbaren Beschichtung versiegelt werden soll. Im Campingsegment wird die glatte Variante auf Wohnmobildächern sowie auf Kunststoffflächen im Nassbereich eingesetzt.
  4. Safekote:  Das Besondere an Safekote sind abriebfeste rutschhemmende sehr feine Silikonpartikel, die Oberflächen eine attraktive seidenmatte Oberfläche verleihen. Transparentes Safekote eignet sich z.B. für Holztreppen und Marmorflächen. In verschiedenen Farben wird Safekote häufig zur rutschhemmenden Ausrüstung von Bootdecks verwendet.

Wie ergiebig ist Protectakote und Safekote?

Alle Produkte sollten immer in mindestens zwei Schichten aufgetragen werden.  

Protectakote Antirutsch:

  • 2,0 m² / Liter   bei leichtem Abrieb
  • 1,5 m² / Liter   bei durchschnittlicher Belastung
  • 1,0 m² / Liter   bei extremer Belastung

Protectakote UVR Smooth:

  • 2 m² / Liter, in 2-4 Schichten. Die einzelnen Schichten sollten möglichst dünn aufgetragen werden, um Mikroblasenbildung zu vermeiden.

Safekote:

  • 3 – 4 m² / Liter

Wie lange ist die Haltbarkeit einer neuen und einer angebrochenen Dose Protectakote?

Die Haltbarkeitsdauer beträgt 18 Monate nach Herstellungsdatum. Nach Anbruch einer Dose sollte diese idealerweise innerhalb von 24 Stunden aufgebraucht werden. Zwischen den Arbeitsgängen sollte die Dose geschlossen werden.

 

Generell ist das Produkt in der ungeöffneten Dose 18 Monate lagerfähig. Nach dem Öffnen sollte das Produkt komplett verbraucht werden. Selbst wenn man eine kleine Fläche beschichten möchte ist es besser möglichst viel Farbe, allerdings in dünnen Schichten aufzutragen (mindestens 2 Schichten!, mehr Schichten erhöhen die mechanische Abriebbeständigkeit).

 

Sollte trotzdem etwas übrig bleiben, ist es sinnvoll den Rest der Beschichtungsmasse in ein entsprechendes Gefäß umzufüllen. Dieses Gefäß sollte aus Blech, wie die Originalverpackung sein, oder aus Glas ( z.B. sauberes und trockenes leeres Marmeladenglas) sein. Dies ist nötig, da Protectakote Lösemittel enthält, die einen anderen Behälter unter Umständen auflösen könnten.

 

Damit Protectakote möglichst lange flüssig bleibt, sollte es so wenig wie möglich mit Sauerstoff in Verbindung kommen. Es empfiehlt sich daher das Gefäß nach dem Umfüllen auf den Kopf zu stellen. Achtung: Bitte nicht wieder umdrehen, sonst können Sie das Gefäß nicht mehr öffnen, wenn sie später mit Protectakote weiter arbeiten wollen! Je weniger Sauerstoff im Umfüllbehälter ist, umso weniger schnell bildet sich eine "Haut" zwischen Oberfläche und Sauerstoff. Wenn Sie diese Prozedur exakt einhalten, erreichen Sie eine ähnlich hohe Haltbarkeit wie vor dem Öffnen der Originaldose.

Wie muss Protectakote gelagert werden?

Protectakote/ Safekote sollte kühl und trocken in Innenräumen gelagert werden.

Rund um die Verarbeitung

Wie wird Protectakote / Safekote verarbeitet?

Protectakote / Safekote ist ein Einkomponenten-Polyurethan, das problemlos mit Farbwalze, Pinsel oder Spritzpistole aufgebracht werden kann.

  • Für Protectakote und Safekote empfehlen wir eine grob retikulierte Schwamm-Walze da hiermit ein hin- und herschieben des Granulats vermieden wird.
  • Für Protectakote UVR Smooth sollte eine feinporige Lack-Walze verwendet werden.
  • Soll eine Sprühpistole verwendet werden, empfiehlt sich die 10%ige Verdünnung der Farbe mit Xylol und die Benutzung einer Sprühdüse mit 4-5mm Durchmesser.

Welche Reinigungslösungen sind für die Oberfläche vor der Beschichtung gereinigt werden?

Oberflächen müssen vor der Beschichtung wahlweise mit Acton, MEK-Lösung oder Xylol von allen fett- und ölhaltigen Rückständen befreit werden.

Nicht geeignet sind Lackverdünner alkoholhaltige Lösemittel oder Silikonreiniger. Erstere verhindern die Aushärtung von Protectakote.

Was kann zur Verdünnung von Protectakote verwendet werden?

Zur Verdünnung sollte ausschließlich Xylol ( Dimethylbenzol) verwendet werden

Ist eine Grundierung erforderlich?

Protectakote und Safekote haben sehr gute Hafteigenschaften und eine Grundierung ist auf vielen Untergründen nicht erforderlich. Da Untergründe sehr unterschiedlich sein können, sollte bei jeder neuen Anwendung ein Test gemacht werden. Auf Lackfarben und Glanzlacken, lackiertem Metall, Glasfasern sowie Holz ist eine Grundierung nicht erforderlich. Bei Kunststoffen und Gummi ist vor der Beschichtung ein Haftungstest empfohlen. Siehe Vorbereitung Oberflächen

Wie lange muss Protectakote / Safekote aushärten?

Nach dem Auftrag der ersten Schicht Protectakote / Safekote sollte diese berührtrocken sein, bevor die nächste Schicht aufgetragen wird. Dies ist nach ca. 60 – 90 Minuten der Fall. Je nach Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen kann eine mit Protectakote / Safekote behandelte Oberfläche normalerweise nach 12 – 24 Stunden wieder in Gebrauch genommen werden. Endgültige chemische Beständigkeit sowie physikalischen Eigenschaften sind nach 4 – 7 Tagen erreicht.

Das verarbeitete Produkt

Kann Protectakote / Safekote ausgebessert werden?

Die Beschichtungen lassen sich im Verlauf ihrer Lebensdauer leicht ausbessern oder überbeschichten, da sich das Material mit sich selbst verbindet.

Ist Protectakote / Safekote giftig?

Die getrocknete Beschichtung ist nicht giftig. Flüssiges Protectakote / Safekote enthält verschiedene Lösungsmittel und Chemikalien. Kontakt des Produkts mit Haut und Augen vermeiden. DÄMPFE NICHT EINATMEN! NUR IN GUT DURCHLÜFTETER UMGEBUNG VERWENDEN. Bei Verwendung eines Spritzkompressors stets ein Atemschutzgerät mit chemikalienabsorbierenden Filterpatronen tragen. Siehe Gesundheit/Sicherheit/Umwelt