Vorbereitung der Oberflächen

Wichtig

Folgende Informationen dienen nur als allgemeiner Leitfaden, da Untergründe und Oberflächen sehr unterschiedlich sein können. Um eine gute Haftbeständigkeit sicherzustellen, sollte jede Oberfläche vorher getestet werden.

Stellen Sie sicher, dass der Untergrund sauber, fest, trocken und frei von Verunreinigungen wie Schmutz, Rost, Salz, Algen oder Fett ist. Protectakote bietet eine sehr gute Haftung auf den meisten Haftvermittlern. Bei allen nicht-porösen Untergründen, außer bei lackierten Oberflächen, ist eine Grundierung erforderlich.

Stahl

Oberfläche grob abschleifen und möglichen Flugrost oder Walzzunder mithilfe von Schleifpapier, Drahtbürste, Schlackenhammer oder durch Sandstrahlen entfernen. Oberfläche nach Anweisung mit CWS-2K-Epoxi-Grund grundieren.

Verzinkter Stahl

Fett und Schmutz mit einem geeigneten Reiniger für verzinkten Stahl reinigen, bis eine wasserbruchfreie Oberfläche erreicht wird. Gut mit Wasser abspülen und trocknen lassen. Zur Vermeidung von Flugrost oder einer erneuten Verschmutzung die Oberfläche möglichst noch am gleichen Tag mit CWS 2K-Epoxi-Grund grundieren.

Aluminium

Bis zum blanken Metall abschleifen und sorgfältig mit Reinigungsmittel reinigen. Oberfläche nach Anweisung mit CWS 2K-Epoxi-Grund grundieren.

Holz

Vor einem direkten Auftragen von Protectakote die Holzoberfläche abschleifen, reinigen und trocknen lassen. Verdünnen Sie beim ersten Auftrag Protectakote mit 10% Xylol, um ein Eindringen der Farbe in das Holz zu erleichtern. Alternativ kann auch CWS Allgrund/Mix als Grundierung verwendet werden, Protectakote muss in diesem Fall nicht mehr mit Xylol verdünnt werden.

Beton

Frischer Beton muss mindestens 28 Tage aushärten. Entfernen Sie Versiegelungen oder Trennmittel. Entfetten Sie die Oberfläche mit einem geeigneten Reinigungsmittel. Glatter Sichtbeton muss mit einem geeigneten Betonreiniger, Wasser und einer harten Bürste gewaschen oder sandgestrahlt werden, um Oberflächenverunreinigungen wie Trennöle oder Schalöle zu entfernen. Reinigen Sie die Oberfläche mit Wasser und lassen Sie sie gut trocknen. Geben Sie der gereinigten Betonfläche ausreichend Zeit zum Trocknen. Bedenken Sie, dass auch Feuchtigkeit in die Poren des Betons eingedrungen ist. Grundieren Sie die Betonoberflächen mit DURAPRIME Epoxy-Versiegelung um den Beton zu verdichten und eine trockene Oberfläche für die Anwendung von Protectakote zu erzielen. Beim Fehlen einer Grundierung, stellen Sie sicher, dass der Beton trocken ist und Protectakote mit 10%Xylol verdünnt wird, so dass beim ersten Auftrag Protectakote besser in den Beton eindringen kann.

Glasfaser

Gut aufrauen, mit Reinigungsmittel abwischen und Protectakote direkt auf die Oberfläche auftragen.

PVC

Oberfläche anschleifen und sorgfältig mit Xylol reinigen. Vor dem direkten Auftragen von Protectakote gut trocknen lassen.

Gummi

Nitril- oder Chloropren: Gründlich mit einem Reinigungsmittel oder einer Reinigungslösung wie z. B. Xylol reinigen und trocknen lassen.

Glasierte Fliesen

Glasierte Fliesen müssen gereinigt und mit einer geeigneten Grundierung (einem Organosilan) vorbehandelt werden, damit Protectakote gut haftet.

Lackfarben und Glanzlacke

Mit einem Scheuerschwamm oder mittelfeinem Schleifpapier aufrauen, um den Glanz komplett zu entfernen. Mit einem Lösungsmittel abwischen, trocknen lassen und Protectakote direkt auftragen.